Sonstige Themen

Hier gibt es eine Sammlung unterschiedlicher Themengebiete kleineren Umfangs.

LstTfA: Technische Überwachung Fahrweg (TüFa)

Zwei Fotos. Früher und heute. Gleicher Ort, gleiches Signal, anderes Sicherheitsniveau. Was ist anders?

Hintergrund: (Elektro)Mechanische Stellwerke verfügen oftmals über keine Gleisfreimeldeanlage. Das Zulassen von Zugfahrten in besetzte Gleise wird dadurch technisch nicht überprüft/verhindert. Der Fahrdienstleiter muss sich vor seiner Bedienhandlung selbst vom Freisein überzeugen.
Menschliche Unaufmerksamkeit und Irrtum führten in der Vergangenheit jedoch zu Unfällen. Um das Sicherheitsniveau zu steigern wurde daher der sukzessive Einbau einer Technischen Überwachung Fahrweg (TüFa) für neuralgische Stellen vorgesehen. Sprich eine Gleisfreimeldung light.

Wieso light? Die TüFa ist nur ein unterstützendes System. Es blockiert die Fahrtstellung des Signals und macht akustisch auf sich aufmerksam, sobald eine Fahrstraße in ein besetztes Gleis festgelegt wird. Die Info zur Fahrstraße wird an den zugehörigen Hebeln abgegriffen.
Die TüFa hat jedoch keine Sicherheitsverantwortung. Der Fahrdienstleiter muss weiter den Fahrweg prüfen. Aus diesem Grund arbeitet die TüFa verdeckt. Eine visuelle Belegungsanzeige gibt es nicht. Der Fahrdienstleiter hat wie zuvor nach seinen Vorschriften zu arbeiten.

ObKoA: Schmierung am Gleis

Ein Kasten, jede Menge Leitungen und Metallführungen. Was ist das und was tut es?

Ein genauer Blick. Zu sehen sind vier Leisten. Aus ihnen tritt ein Schmierstoff aus, der für eine verringerte Reibung zwischen Schienenkopf und Spurkranz der Räder des Zuges sorgt. Dies reduziert den Verschleiß an Rad und Schiene und sorgt zur Senkung von Geräuschemissionen.

Das System arbeitet autark, verfügt über einen Vorratsbehälter und aktiviert sich für eine bestimmte Zeitspanne bei Überfahrt eines Radsensors. Es wird meist zu Beginn eines engen Gleisbogens installiert. So wie hier beispielhaft gezeigt in Köln Messe/Deutz an den Gleisen 11/12.

OlFuA: Fahrbares Unterwerk

Mobiles Unterwerk auf Schienen für Oberleitungsanlagen.

Zur Leistungsverstärkung oder auch als (temporäre) Lösung bei Neu-/Umbau oder Reparatur einer ortsfesten Station. Flexible Bereitstellung per Triebfahrzeug an einen verfügbaren Einspeisepunkt mit Gleisabschnitt. Hier als Ausführung von den SBB.

OlKbA: Sich kreuzende Oberleitungen von Bahn und Oberleitungsbus (O-Bus)

Spezialanfertigung in 33 m Länge und 32 t Schwere.

Wo sich Oberleitungsbusse mit 600 V Gleichstrom und Züge mit 15.000 V Wechselstrom kreuzen. Ein Spezialbauwerk auf der Uetlibergbahn zwischen Zürich HB und dem Uetliberg.

Das Bauwerk wurde im Zuge der Umstellung von Gleichstrom auf Wechselstrom auf der Bahnlinie Mitte 2022 errichtet. Es ermöglicht einen nahtlosen Übergang der Verkehre, ohne dass ein Fahrzeug seinen Stromabnehmer senken muss.

Die Bahnstrecke ist in dem Bereich mit Deckenstromschienen und speziellen Übergängen am Kreuzungspunkt ausgestattet. Befährt ein Fahrzeug die Strecke, wird die Fahrleitung des jeweils anderen Verkehrs abgeschaltet und geerdet. Für den Busverkehr wird dies durch ein Aufblinken eines Signalgebers (rechts im Bild) ersichtlich.

An der Ästhetik scheiden sich bekanntlich die Geister. Negativstimmen ließen auch nicht lange auf sich warten. Mit der Verwendung von Bussen mit leistungsstarken Akkus, die kurze, aber neigungsstarke Fahrten abschnittsweise ohne Oberleitung ermöglichen, ist ein zukünftiger Rückbau des Spezialbauwerks nicht ausgeschlossen.

Versionierung

13.01.2023: OlKbA
Neuerstellung. Zuvor Fotoaufnahme in Zürich, Schweiz.
05.09.2022: OlFuA
Neuerstellung. Zuvor Fotoaufnahme in Waadt, Schweiz.
28.06.2022: ObKoA
Neuerstellung. Zuvor Fotoaufnahme in Köln Messe/Deutz.
21.06.2022: LstTfA
Neuerstellung. Zuvor Fotoaufnahme in Salzgitter-Ringelheim.

Literatur

Zeitschrift BahnPraxis B: LstTfA
Menne, D. & Riesbeck, T. (2019). Technische Überwachung Fahrweg (TüFa), eine Unterstützung für Stellwerke ohne Gleisfreimeldung. BahnPraxis B, Ausgabe 7/8. Juli/August 2019, S. 3‑5.
Schweizer Boulevard- und Pendlerzeitung: OlKbA
Unternährer, E. (2022). «Hässlicher» Starkstrombogen bleibt noch zehn Jahre stehen. Zuletzt abgerufen am 05.01.2023 von 20min.ch
Schweizer Bahn-Portal: OlKbA
Redaktion Bahnonline.ch (2022). SZU: Streckensperrungen wegen Bauarbeiten im Juli und August 2022 – Im Friesenberg entsteht ein schweizweit einmaliges Kreuzungssystem. Zuletzt abgerufen am 05.01.2023 von bahnonline.ch